Kommentare 0

Rocka sockorna

IMG_1015Von Nordlichtern, Sonnenfinsternis und rocka sockorna – eine bewegte Woche geht zu Ende.Manche Wochen sind einfach übermächtig. So eine Woche haben wir nun fast hinter uns. Überstunden, Fußballtraining, Reiten, Elternabend usw. – diese Woche bot kaum eine ruhige Minute. Dazu kam noch, dass sowohl H als auch B beruflich in Stockholm unterwegs waren bzw. sind.

Nordlichter

Der ganze Stress führte dann dazu, dass wir noch nicht einmal mitbekamen, dass am Montagabend Nordlichter bis in unseren Garten gelangten…, wenn man nur mal den Blick vom Computerschirm angehoben und durchs Fenster geschaut hätte… da nütze es auch nicht mehr, dass man am nächsten Tag den Abend- und Nachthimmel nicht mehr aus den Augen lies – wir hatten unsere Chance verpasst! Nordlichter bis zu uns nach Südschweden – und wir kriegen es nicht mit…!!!!

Sonnenfinsternis

Am Ende der Woche dann das nächste Naturspektakel. Und wieder mal vor lauter Stress, hatten wir es nicht geschafft, unsere Kinder mit entsprechenden SoFi-Brillen auszustatten… das schlechte Gewissen machte sich breit… was für ein „Glück“, dass es heute dann den ganzen Tag bedeckt war… sonst hätte man sich ja den Rest des Lebens Vorwürfe machen müssen… schade, war es trotzdem… 🙁

IMG_1004_wm

Und dann noch (fast) die Socken verpasst. Morgen ist „Down-Syndrom Welttag“, ein Ereignis, auf das hier in Schweden schon heute aufmerksam gemacht wurde. Die 10-jährige Nahtea aus Småland, deren Schwester ein Down-Syndrom hat,  hatte einen Aufruf gestartet, heute unterschiedliche Strümpfe (Rock the socks day oder rocka sockorna dag) zu tragen. Sie wollte damit, genau wie in manchen anderen Ländern, darauf hinweisen, dass es ok ist, anders zu sein. In vielen Zeitungen konnte man von Nahtea und ihrer Schwester lesen und sie hatten einen Aufruf auf Facebook gestartet. Auch das hatten wir vergessen, den Kinder zu sagen oder im Vorfeld, mit ihnen darüber zu sprechen. Zum Glück war die Schule besser vorbereitet und so hatten heute im Prinzip alle Schüler unterschiedliche Strümpfe an – selbst unsere Kinder dank Extrastrümpfe in der Schule – puh, gerettet! Musste man sich zumindest nicht als allzuschlechte Eltern fühlen… das hätte gerade noch gefehlt. So konnten wir uns zumindest beim Abendessen schön Zeit nehmen und eingehend über das was diese Woche vorgefallen war (und nicht war) sprechen und reflektieren – und dem schlechten Elterngewissen ging es doch gleich viel besser.

IMG_1019_wm

Jetzt ist erstmal Wochenende, trotz H:s Rufbereitschaft und obwohl B erst wieder morgen nachhause kommt…

IMG_1017_wm

Hier ist Platz für Kommentare!