58GradNord - Berlin Botanischer Garten
Kommentare 0

Von den Tropen ins winterliche Skandinavien

Nach dem gestrigen Geburtstagsfest wollten wir uns heute noch ein wenig bewegen und uns gerne etwas anschauen. Da wir uns am späten Nachmittag ja schon wieder auf den Weg nach Tegel machen mussten, konnte es kein langer Ausflug werden. Die dänische Verwandtschaft wollte heute einen Besuch im Botanischen Garten machen, und die Idee fanden wir auch nicht schlecht.

Eigentlich unglaublich, in all den Jahren, die ich in Berlin gewohnt habe, habe ich es nie in den Botanischen Garten geschafft, obwohl die gesamt Vorklinik mit Anatomieinstitut usw. um die Ecke lagen… also war das heute eine Premiere für 3/4 der Familie. Und die Cousins und Onkel aus KA waren auch noch mit von der Partie.

 

FU Berlin DamenIm Botanischen Garten selbst gab es einiges zu sehen. Die verschiedenen Gewächshäuser sind wunderschön eingerichtet, teilweise riesengroß, und viele gerade neu renoviert. Einige Stellen waren aber auch aufgrund der Renovierungsarbeiten nicht zugänglich,  was uns aber nicht störte, hatten wir sowieso keine Zeit, um den gesamten Botanischen Garten zu erkunden – das heben wir uns mal für einen Besuch im Frühjahr oder Sommer auf.

Uns hatte es besonders das Farnhaus angetan… dort fühlte man sich fast wie in Neuseeland!!!

 

IMG_0557

Wir können jedenfalls einen Besuch wärmstens empfehlen. Es gibt viel zu sehen und man bekommt gleichzeitig viel Bewegung und ist immer wieder an der frischen Luft. Für uns passte es zeitlich vor allem, so dass wir ohne Stress und nach spätem Mittagessen und Kuchenessen in Ruhe die Heimreise antreten konnten, die uns dann zurück in den skandinavischen Winter brachte, da es das gesamt Wochenende zuhause geschneit hatte… – endlich!

Hier ist Platz für Kommentare!