Kommentare 4

Liebster Award 2.0

Christine von tinytraveler ist zur „Wiederholungstäterin“ geworden und hat uns erneut für den Liebster Award nominiert, eine Art Kettenbrief, um kleine und eher unbekannte Blogs etwas bekannter zu machen bzw. diejenigen, die dahinter stecken. Obwohl wir schon einmal 11 Fragen beantwortet haben, wollen wir uns nicht lumpen lassen und machen natürlich auch dieses Mal wieder mit – wenn auch ein wenig verspätet… Vielen Dank, Christine, für die Nominierung!

Hier noch einmal kurz die Regeln:

  • Danke dem oder den Bloggern, die dich nominiert haben
  • Verlinke den Blog, der dich nominiert hat
  • Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger, dass du sie nominiert hast

Und nun zu den Fragen:

  1. Wenn du eine Sache auf der Welt ändern könntest, was wäre das? Den menschlichen Egoismus abschaffen, der die Basis für das meiste Übel auf dieser Welt ist.
  2. Was ist das Wichtigste im Leben, was du deinen Kindern mitgibst? Liebe, Toleranz und den Respekt vor anderen Lebewesen.
  3. Was willst du mit deinem Blog erreichen? In erster Linie Austausch und Vernetzung mit Gleichgesinnten, aber hoffentlich auch irgendwann Informations- und Inspirationsquelle für andere Eltern, die es bisher noch nicht so häufig gewagt haben, sich mit ihren Kindern auf Reisen zu begeben.
  4. Wo siehst du dich und deine Familie in 1-3 Jahren? Wenn mit „wo“ wirklich „wo“ gemeint ist, dann ist das im Moment ein schwierige Frage. Wir haben es hier in Schweden sehr, sehr gut, weshalb wir vermutlich in ein paar Jahren immer noch (oder wieder?) hier sein werden. Auf der anderen Seite, würden wir schon noch mal zumindest für einen begrenzten Zeitraum, gerne wo anders leben. Neuseeland wäre eine Möglichkeit (siehe unten), aber auch andere englischsprachige Länder oder die Alpenregion könnten uns locken. Am liebsten eben ein Platz mit viel schöner Natur um uns herum.

    Ferien auf dem Bauernhof

    Ferien auf dem Bauernhof

  5. Welches ist dein liebstes Reiseziel und warum? Tut uns leid, völlig unmöglich, diese Frage einfach so zu beantworten. Keines unserer bisherigen Reiseziele hat uns wirklich enttäuscht. Neuseeland steht immer noch ganz oben auf der Liste, aber auch Urlaub auf dem Bauernhof ist ein absoluter Favorit und „Dauerbrenner“ in unserer Familie. Wir haben bereits drei Sommer auf einem Bauernhof in den österreichischen Alpen verbracht, und jedes mal unseren Aufenthalt um einige Tage verlängert, weil sich alle so wohlfühlten… entspanntere Urlaube für sowohl uns Eltern als auch die Kinder haben wir noch nie gemacht.
  6. Was würdest du mit einem Lottogewinn machen? Einen großen Teil wohltätigen Zwecken spenden, wie z.B. Ärzte ohne Grenzen oder ähnlichen Organisationen. Die können das Geld wohl am ehesten gebrauchen. Einen kleineren Teil vielleicht sparen und uns sicher auch noch eine tolle Reise leisten – kommt natürlich darauf an, wie hoch der Gewinn war…!
  7. Welches ist dein (euer) Lieblingstier? H: Giraffe B: Delphin L: Kiwivogel T: Hund

    Giraffenfüttern im Zoo in Auckland

    Giraffenfüttern im Zoo in Auckland

  8. Welchen Traum willst du dir noch erfüllen? Eine Familienreiseauszeit von mindestens einem Jahr, in dem wir unendlich viel Zeit miteinander verbringen, die halbe Welt bereisen und ständig in den Tag hineinleben können!!!
  9. Wo würdest du gerne für ein Jahr lang mal leben? Diese Frage haben wir schon einmal beantwortet, und die Antwort ist einfach: Neuseeland.
  10. Mit welchen drei Worten würdest du dich selbst beschreiben? Hier muss H mal alleine ran… Unorganisiert (bis unordentlich…), tolerant und „chronisch kommunikativ“ (böse Zungen würden sagen „geschwätzig“).
  11. Welches war dein außergewöhnlichstes Reiseerlebnis? Diese Frage ähnelt ja einer früheren Frage…, aber wir denken da an einen unfreiwilligen Helikopterflug in den italienischen Alpen…

Wir haben uns sehr gefreut, dass man uns mit dem Award bedacht hat. Wir wissen aber auch, dass nicht alle Blogger davon so begeistert sind. Deshalb sind wir auch niemandem böse, wenn er die Fragen nicht beantworten bzw. den Award nicht weiterreichen möchte – no hard feelings. 🙂

Unsere 11 Fragen:

  1. Wie reist ihr/du am liebsten?
  2. Weniger ist mehr? Oder steht ihr/stehst du mehr auf Quantität und verreist lieber öfter und dann vielleicht nicht immer so lange?
  3. Wie geht ihr/gehst du mit Ungerechtigkeiten, Armut und Elend auf euren/deinen Reisen um? Oder vermeidet ihr/vermeidest du solche vermeintlichen Reiseziele?
  4. Verfolgt ihr/verfolgst du ein bestimmtes Ziel mit eurem/deinem Blog?
  5. Mit welcher bekannten Persönlichkeit würdet ihr/würdest du gerne mal ein längeres Gespräch führen?
  6. Und warum?
  7. Welches ist eurer/deiner Meinung nach der größte Unterschied zwischen dem Alleinreisen und dem Zusammenreisen als Paar, Gruppe oder Familie?
  8. Lasst ihr euch/lässt du dich von der politischen Weltlage (Sprichwort Terrorgefahr u.ä.) und/oder umweltpolitischen Fragen in eurer/deiner Reiseplanung beeinträchtigen?
  9. Rucksack, Reisetasche oder Schalenkoffer?
  10. Süd- oder eher Nordhalbkugel?
  11. Könntet ihr euch/könntest du dir vorstellen, eine wildfremde Person bei dir zuhause aufzunehmen?

 

Und nominiert haben wir:

  1. Maria-Bettina von kindamtellerrand.de
  2. Angela von unterwegsmitkind
  3. Christian von fourtravelers.com
  4. Sabrina von lets-find-tiggy.com
  5. Stefanie und Birgit von giraffe13.de
  6. Ana von über66grad.de

 

4 Kommentare

  1. Pingback: Liebster Award #2: 11 Fragen über mich - Tiny Traveler

  2. Vielen Dank für’s Mitmachen und die vielen Einblicke bei euch! 🙂 Giraffen finde ich übrigens auch super, sie kommen auf meiner Lieblingstier-Liste gleich nach Elefanten. Ich sollte ganz dringend mal nach Afrika … 😉

Hier ist Platz für Kommentare!